Zuhause trainieren und abnehmen: Die besten Fitnessgeräte fürs Home-Gym

Fitnessgeräte für Zuhause haben Hochkonjunktur. Laufband, Tür-Reck, Springseil oder Crosstrainer – um nur einige zu nennen – sind als Heimtrainer in unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. Da die Ziele und Anforderungen der Kunden ganz unterschiedlich sind, bieten die Hersteller zahlreiche Geräte in diversen Preisklassen für die verschiedenen Trainingsziele an. Auch der Platzbedarf unterscheidet sich je nach Trainingsgerät erheblich. Wann ist welches Gerät das Richtige?

Die Klassiker – noch zeitgemäß?

Tür-Recks, Hanteln und Springseile sind die platzsparendsten Klassiker. Für Konditionstraining eignet sich das Springseil. Am Tür-Reck können Klimmzüge trainiert werden. Das kräftigt Oberarme und strafft Rücken und Bauch. Hanteln sind seit jeher die optimalen Krafttrainer. Doch die Ansprüche der Kunden sind gestiegen. Man trainiert heute sehr gesundheitsbewusst und möchte Herzfrequenz und andere Werte komfortabel kontrollieren. Häufig gilt es, ein konkretes Ziel zu erreichen, wie etwa eine Gewichtsreduzierung, wofür viele gerne einen Kalorienverbrauchsrechner mit an Bord haben. Manch einer möchte in seiner Mietswohnung auch keine großen Schrauben in Wände oder Türen drehen, um die Fitnessgeräte zu befestigen. Ein klassisches Tür-Reck jedoch braucht Schrauben zum Einhängen im Türrahmen. Neuere ausgeklügelte Systeme umgehen dieses Problem zwar, doch sie geben keine Werte über Herzfrequenz, Kalorienverbrauch oder Ähnliches zurück. Das kann ein Training mit Springseil oder Hanteln auch nicht. Letztendlich ist es vielen – vor allem in dem Bereich unerfahrenen – Menschen auch schlichtweg zu langweilig, mit den herkömmlichen Geräten zu arbeiten.

Kontrolliert abnehmen mit Laufband & Co

Ein Laufband, Ergometer oder moderner Crosstrainer erfüllt all diese Anforderungen. Kein Bohren oder Schrauben, alle Informationen für ein optimales Training und gesundes Abnehmen werden während des Trainings live angegeben. Die eingebaute Elektronik liefert Informationen über die Herzfrequenz, die Fettverbrennung, den Kalorienverbrauch und durchlaufene Leistung. Für effektives Abnehmen muss der Körper mehr Energie verbrauchen als zugeführt bekommen. Ein modernes Trainingsgerät hilft, den Energieverbrauch, der über Grundumsatz und alltäglichen Leistungsumsatz hinausgeht, besser zu steuern. Mehr zu gesundem Abnehmen und Fitness lesen Sie auch bei eiweisspulver-test.de.

Klassiker sind gut – zeitgemäße moderne Geräte sind meist besser

Für viele Verbraucher eignet sich ein modernes Fitnessgerät besser als einer der Klassiker, denn so können auch Ungeübte ihre sportliche Betätigung gut kontrollieren und die Geräte lassen sich ohne viel sportliches Vorwissen relativ einfach bedienen. Meist macht das Training auf ihnen auch mehr Spaß, was natürlich zum längeren Durchhalten und Dranbleiben motiviert. Es ist sogar möglich, ganz bequem während des Laufens oder Radelns nebenbei fernzusehen oder zu lesen. Man muss jedoch einiges mehr an Geld und Platz dafür bereithalten. Ideal fürs heimische Fitnessstudio ist ein ausgewogenes Verhältnis von Klassikern wie Hanteln oder Springseil und beispielsweise einem Laufband. Um das perfekte Gerät für den eigenen Geldbeutel und die individuellen Anforderungen zu finden, sollte man sich vorab unbedingt durch Testberichte gründlich informieren.