Sport im Alter

Geistig und körperlich lange fit bleiben – davon träumt wohl ein jeder. Doch nicht jeder tut auch etwas dafür, oft nutzen betagte Menschen ihr Alter als Vorwand keinen Sport zu machen. Viele haben vielleicht auch Angst vor den möglichen Risiken sportlicher Betätigung. Das ist vollkommen unnötig.

Die Wissenschaft hat festgestellt…

…dass Sport auch im hohen Alter ungefährlich ist, wenn dieser unter ärztlicher Aufsicht passiert. Das bedeutet nicht, dass der Sport in der Arztpraxis passieren muss, man sollte sich jedoch mit dem Arzt beraten. Welcher Sport geeignet ist und wie viel wirklich gut für den Körper ist, kann einem der Hausarzt oder Kardiologe des Vertrauens garantiert sagen.  Herrschaften mit Gelenkproblemen könnten zusätzlich noch eine Orthopädiepraxis aufsuchen. Langzeitstudien haben ergeben, dass (ältere) Sportler ein geringeres Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und sogar Krebs aufweisen. Die Lebenserwartung wird in jedem Falle durch das richtige Maß an Sport erhöht.

Der Spaß sollte immer im Vordergrund stehen

Welche Art Sport betrieben wird bleibt den eigenen Vorlieben überlassen. Wichtig ist, dass man sich nicht übernimmt und Freude bei den Aktivitäten hat. Empfehlenswert ist auch Sport in der Gruppe, das gibt Sicherheit und bereichert das soziale Umfeld. Wer Spaß beim Training hat, ist garantiert motivierter! Sportgruppen gibt es in jeder Gemeinde und auch viele Fitnessstudios bieten Kurse für ältere Menschen an.

Lauftraining ist nicht nur etwas für fortgeschrittene Sportler

Ob nun in der Gruppe oder alleine, Laufen oder Joggen sind, neben vielen anderen, passende Sportarten für betagte Sportfreunde oder solche die es werden wollen. Mit der richtigen Ausrüstung und passendem Trainingsprogramm kann hier viel erreicht werden. Laufen fördert die Ausdauer und trainiert die Muskulatur. Zwar sollte man sich hier Rat vom Arzt holen, hat aber den Vorteil, dass Training individuell anpassen und steigern zu können. Während der wärmeren Jahreszeiten kommt man an die frische Luft und kann Natur entdecken. Sollte das Wetter mal nicht so gut sein, kann alternativ ein Lauftrainer angeschafft werden. Ein günstiges Laufband, das sich auch weniger liquide Senioren leisten können, sollte sich garantiert finden lassen – wenn nicht im Fachgeschäft, dann bestimmt im Internet. Auch hier bekommt man, auf ausgewählten Blogs und anderen Webseiten, ausgezeichnete Beratung und kann sich über geeignete Geräte informieren. Viele Online-Shops bieten mittlerweile eine ebenso umfassende Auswahl an Sport und Fitnessgeräten wie ein Fachgeschäft.

Keine falsche Scheu!

Schön ist, dass auch wenn man sich bisher für einen Couchpotatoe hielt, es nie zu spät ist, fit zu werden. Vielleicht ist der Anfang schwer, doch schnell wird sich die Freude am Sport einstellen. Die Gesundheit wird es einem danken!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*