Mit Laufbandtraining das Immunsystem stärken

Mehrere kurze Trainingseinheiten pro Woche helfen das Immunsystem zu stärken und das Infekt Risiko zu senken.

Intensität dem aktuellen Trainingsstand anpassen

Dabei gilt es zu beachten, dass die Trainingsintensität dem aktuellen Trainingsstand anzupassen ist. Trainingsanfängern genügt in der Woche beispielsweise ein zwei- bis dreimaliges Training von einer halben Stunde um aktiv etwas für die Gesundheit zu tun.

Gerade Menschen mit einem von Grund auf schwachen Immunsystem, aber auch  Menschen mittleren bis höheren Alters mit schwächelnden Abwehrkräften sollten regelmäßig ein moderates Training absolvieren um sich so fit zu halten und sich vor Infekten zu schützen.

Das Laufband als idealer Trainingspartner

Der ideale Trainingspartner für diese Zwecke – besonders in den kalten und nassen Jahreszeiten – ist ein eigenes Laufband. Der Vorteil bei der Nutzung eines Laufbandes liegt darin, die Intensität ganz seinen Vorstellungen und Fähigkeiten anpassen zu können. Es ist wichtig ein Training zu absolvieren, das nicht überfordert. Gerade Laufbänder eignen sich mit ihrer konstanten Geschwindigkeit dazu, nicht zu übertreiben. Dies könnte sich nämlich als kontraproduktiv erweisen und eher gegenteilige Effekte herbeiführen. Natürlich hat ein Laufband noch weitaus mehr Vorteile. Welche das sind, haben wir hier zusammengefasst.

Weitere Möglichkeiten sein Immunsystem zu stärken

Neben dem Training auf dem Laufband gibt es noch verschiedene andere Möglichkeiten etwas für die eigene Gesundheut zu tun. An schönen Tagen sollte man die Möglichkeit nutzen und Sport an der freien Luft machen, beispielsweise mit Nordic Walking. An Regentagen eignen sich neben dem Laufband auch das Radergometer und der Crosstrainer.

Bei all diesen Möglichkeiten gilt es aber immer zu beachten, nicht zu übertreiben. Nur ein an die körperliche Fitness angepasstes Training bringt nachhaltig Erfolg.

1 Trackback / Pingback

  1. Sport im Alter | Laufband Test und Vergleich 2013

Kommentare sind geschlossen.